Stadtbezirk Stuttgart-Münster

…ist der kleinste Stadtbezirk von Stuttgart. Er liegt im Nordosten der Landeshauptstadt, direkt am Neckar und besteht nur aus einem einzigen Stadtteil. Das wohl weithin sichtbarste Wahrzeichen Stuttgarts ist der 180 Meter hohe Schornstein des Dampfsammelschienenkraftwerks und der König-Wilhelm-Viadukt, welche in Stuttgart-Münster stehen.

Münster am Neckar

Münster wurde im Juli 1931 nach Stuttgart eingemeindet und 1956 zum Stadtbezirk erklärt.
Die erste urkundliche Nennung stammt aus dem Jahr 1193. Der Ort wurde im Zuge der Verwaltungsreform des Landes Württemberg 1818 dem Oberamt Cannstatt zugeteilt und war bis zu dessen Auflösung 1923 Teil des Neckarkreises.
Der Stadtteil hat heute rund 6.400 Einwohner.
Der Stadtbezirk Münster grenzt Richtung Norden und Osten an die Stadtteile Mühlhausen, Freiberg, Rot, Im Raiser, Burgholzhof sowie in Richtung Süden und Westen an die Stadtteile Birkenäcker, Hallschlag, Bad Cannstatt, Steinhaldenfeld und Hofen.

Literaturquellen:

Social-Media-Buttons:

Kommentare sind geschlossen