• Anzeige

Fliegerbombe in Steinhaldenfeld?

Während des zweiten Weltkrieges lag Steinhaldenfeld in der Einflugschneise der US-Armee. Nun vermutet der Kampfmittelbeseitigungsdienst auf Grund der Analyse von Luftbildern, dass im Bereich des Hauptfriedhofes eine Einschlagstelle sein könnte. Offenbar befindet sich dort ein bombenähnlicher Metallgegenstand.

Am Samstag, den 27. Mai 2017 soll dieser freigelegt und untersucht werden. Im Falle einer Bestätigung, dass es sich tatsächlich um einen Blindgänger handeln sollte, wird dieser am darauffolgenden Sonntag, den 28. Mai, entschärft und geborgen, so die Stadtverwaltung Stuttgart.

Während der Entschärfung müssten alle Anwohner der umliegenden Straßen am Sonntag ab 9:00 Uhr evakuiert werden. Die Polizei und das Technisches Hilfswerk informieren dann kurzfristig per Lautsprecherdurchsage, wie diese vonstatten gehen wird.

Kranke oder pflegebedürftige Personen, welche Hilfe oder Betreuung benötigen, haben die Möglichkeit, sich in der Woche davor unter der Rufnummer 07 11 / 28 08-12 70 beim Deutschen Roten Kreuz zu melden.